Archiv

WAZ Gladbeck – Philipp Ziser | Foto: Oliver Mengedoht

Der Abschluss passte zur Saison: Mit einem ganz souveränen 5:1-Erfolg beendeten die Damen 50 des VfL Gladbeck die Tennis-Winterrunde. Es war der sechste Sieg im sechsten Spiel – schon vorher war klar, dass den Gladbeckerinnen um Manschaftsführerin Susanne Goike der Titel nicht mehr zu nehmen: Der VfL Gladbeck ist Westfalenmeister, mehr geht nicht. Dabei hat die Mannschaft eine besondere Geschichte, es ist nicht lange her, da hat das Team ganz unten angefangen.

„Wir spielen jetzt seit fünf oder sechs Jahren in dieser Besetzung zusammen. Die ein oder andere ist dazugekommen, aber da haben wir in der untersten Liga als Damen 40 angefangen“, berichtet Goike.

Nach dem Altersklassenwechsel direkt an die Spitze

Jahr für Jahr kletterte das Team eine Liga höher. Nach dem Klassenerhalt in der Westfalenliga der Damen 40 im vergangenen Winter folgte der Altersklassenwechsel zu dieser Saison. „Klar sind wir eine junge Damen 50, aber dass wir direkt Erster werden, das war zu Saisonbeginn nicht abzusehen.“

Die Zahlen aber sprechen für sich: Viermal 5:1 gewonnen, einmal 6:0 und einmal 4:2, eine Satzbilanz von 60:15, das war richtig stark. „Wir sind eine sehr gute Truppe“, verrät Goike, „und Teamgeist und Erfolg haben sich bei uns in dieser Saison einfach hochgeschaukelt.“

Für Goike sind diese hohen Ligen kein Neuland, umso stolzer ist sie auf ihre Teamkolleginnen: „Ich kann das einschätzen, wo unsere Spielerinnen herkommen – vom Fußball oder aus der Hobbyliga. Und dann überhaupt die Klasse zu halten und immer weiter aufzusteigen, das ist eine tolle Entwicklung.“

Vorfreude auf die Sommersaison

Die gipfelte im 5:1 gegen die Recklinghäuser TG am Samstagnachmittag. Goike, Stephanie Hanke, Ursula Hämmerlin sowie die Doppel Goike/Hanke und Angela Jamin/Sylvia Mühle siegten je in zwei Sätzen, Ute Jarocki gab den Ehrenpunkt ab, dann wurde gefeiert. Derweil freuen sich die Gladbeckerinnen schon auf die Sommersaison.

„Da wechseln wir jetzt auch in die Damen 50, starten in der Verbandsliga“, so Goike. Das ist die dritte Klasse, „wir haben also wieder eine Aufgabe“, meint sie lachend. Ein Teil der Mannschaft wird sich darauf im Trainingslager vorbereiten, die Mallorca-Reise im April ist gebucht – auch da werden sicher noch die Meisterkorken knallen.


Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.