Archiv

Die Tennisabteilung des VFL Gladbeck bietet am Sonntag 6. August 2017  Schnuppertennisstunden für Nichtmitglieder an. Wer also Lust hat sich mal im Tennissport auszuprobieren, kann sich ab 10 Uhr auf unserer Anlage an der Schützenstr. 120 ( neben dem Freibadgelände ) anmelden. Tennisschläger und  Bälle werden zur Verfügung gestellt. Sportschuhe bitte mitbringen.

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

Die Tennisabteilung führte in der gesamten letzten Woche die Vereinsmeisterschaften im Einzel durch. In verschiedenen Alterskategorien gab es einige spannende Spiele zu sehen, am letzten  Samstag bei gutem Wetter schließlich die Endspiele Carsten Esser setzte sich hierbei ungeschlagen in Gruppe der Herren 30/40 durch. Im Endspiel der Herren 50 siegte Michael Reimann gegen Dieter Schwabe in 2 Sätzen. Im längsten und  spannendsten Spiel des Tages gewann Klaus Feenstra gegen Kurt Senden erst im Match-Tiebreak

Taktisch gut aufgestellt von Mannschaftsführer Uwe Fleischer holten sich die Herren 40 des VFL vor der Sommerpause noch einen Sieg.

Gegen die eigentlich favorisierte Mannschaft aus Hattingen gab es einen knappes 5 zu 4 . Stephan Feenstra und Rainer Lindemann, beide noch nach Operationen angeschlagen, verloren zwar ihre  Einzelbegegnungen, nahmen aber 2 gute Gegner für die Mannschaft aus dem Spiel . 3 x ging es bei den Einzelbegegnungen schon in den Match-Tiebreak, wobei Andreas Karls 2 Matchbälle  abwehrte und 14 – 12 den Tiebreak gewann. Lediglich Carsten Esser ( LK 21 )siegte klar in 2 Sätzen mit 6 -1 und 6 – 1 gegen Matthias Kestermann ( LK 16  ! ) In seinem ersten Medenspiel gewann Sascha Pätzold gegen einen 3 Klassen höher eingestuften Spieler im Match-Tiebreak mit 10 – 7 . Beim Stand von 4 – 2 musste ein Doppelsieg für die Mannschaft von Uwe Fleischer her. Unerwartet klar und schnell siegte das Doppel Martin Klimetzki / Sascha Pätzold mit 6 -2  und 6 – 0. Die knappe Niederlage von Esser/Karls und Lindemann/ Micha Hajder konnten die VFler verschmerzen. Nach der Auftaktniederlage gegen TC Rechen Bochum könnten die Rot Weißen nun wieder um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen.

5 zu 1 stand es bereits nach den Einzelbegegnungen für die VFLer gegen Telgte. Die Doppelbegegnungen waren danach belanglos. Stephanie Hanke, Angela Jamin, Ute Jarocki, Ursula   Hämmerling und Kerstin Buschfort legten den Grundstein, die Niederlage von Susanne Goike konnten die Damen verschmerzen. Nicht aber  die Niederlage der Damen aus Dortmund Gartenstadt  gegen Ahlen.

Kurioserweise steigt die eigentlich beste Mannschaft nun doch nicht auf. Damit hatte keiner gerechnet. Dortmund Gartenstadt verliert zu Hause gegen Ahlen. Anscheinend ist das Ergebnis an der Kaffeetafel zu Stande gekommen. Die Mannschaft von Susanne Goike wird damit leider um den verdienten Lohn gebracht. Seit 2014  gab es in 38 Ligaspielen, Sommer-und Wintersaison, nur 3 Niederlagen. Zuletzt in der Winterrunde noch in die höchstmögliche Hallenliga aufgestiegen glänzten die Damen auch in der Verbandsligasommersaison. Die knappe 4 zu 5 Niederlage gegen Gahmen sorgt nun bei dem Zweiervergleich dafür, dass die Rot-Weißen auf dem zweiten Platz landen. Die Gahmenbezwinger aus Dortmund hatten am letzten Spieltag  anscheinend nicht mehr die größte Motivation.  Foto Oliver Mendedoth

Ute Jarocki, Ursula Hämmerling, Stephanie Hanke, Susanne Goike, Sylvia Mühle, Beate Wozniak, Angela Jamin, Susanne Schui und Kerstin Buschfort (von links).


Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.