Archiv

Am Wochenende vom 8.8. – 11.8.2013 werden die Vereinsmeisterschaften im Doppel gespielt. Die Auslosung ergab nachfolgende Spielpaarungen:

Damen

Feenstra Sunny/Feenstra Christiane – Feenstra Bärbel/Feenstra ähh Marusczik Ilse – Stapel Sabine/Klein Hanne – Junger Christel/Schulz Uda – Sommerfeld Annelie/Ballwinkel Erika

Spiele am Donnerstag 8.8.13 und/oder Freitag 9.8.13 nach Vereinbarung

Sommerfeld/Ballwinkel – Feenstra/Maruszik

Stapel/Klein – Junger/Schulz

Sommerfeld/Ballwinkel – Feenstra/Feenstra

Feenstra/Maruszik – Stapel/Klein

Feenstra/Feenstra – Junger/Schulz

Spiele am Samstag 10.8.13 ab 10:00 Uhr

Feenstra/Feenstra – Stapel/Klein

Feenstra/Maruszik – Junger/Schulz

Stapel/Klein – Sommerfeld/Ballwinkel

Feenstra/Feenstra – Feenstra/Maruszik

Sommerfeld/Ballwinkel – Junger/Schulz

Herren Gruppe A

Karls Theo/Karls Andreas – Reimann Michael/Fleischer Uwe – Sommerfeld Mario/Sommerfeld Marco – Franiel Roman/Soffers Robbie

Spiele am Freitag 9.8.13 ab 17:00 Uhr

Karls/Karls – Franiel/Soffers

Reimann/Fleischer – Sommerfeld/Sommerfeld

Spiele am Samstag 10.8.13 ab 10:00 Uhr

Karls/Karls – Sommerfeld/Sommerfeld

Reimann/Fleischer – Franiel/Soffers

Karls/Karls – Reimann/Fleischer

Sommerfeld/Sommerfeld – Franiel – Soffers

Herren Gruppe B

Schwabe Dieter/Sommerfeld Manfred – Stapel Ernst/Kaminski Thomas – Kowalski Richard/Hartmann Rolf – Feenstra Klaus/Quade Diethard

Spiele am Freitag 9.8.13 ab 17:00 Uhr

Schwabe/Sommerfeld – Feenstra/Quade

Stapel/Kaminski – Kowalski/Hartmann

Spiele am Samstag 10.8.13 ab 10:00 Uhr

Schwabe/Sommerfeld – Kowalski/Hartmann

Stapel/Kaminski – Feenstra/Quade

Schwabe/Sommerfeld – Stapel/Kaminski

Kowalski/Hartmann – Feenstra/Quade

 

 

Sabine Stapel (Damen), Bastian Drews (Herren), Michael Reimann (Herren 50) und Bodo Lambertz (Herren 60) sicherten sich bei den Tennis-Vereinsmeisterschaften des VfL Gladbeck die Titel.Die Tennisabteilung des VfL veranstaltete jetzt ihre Vereinsmeisterschaft im Einzel. Sabine Stapel setzte sich im Damen-Endspiel gegen Christiane Feenstra mit 6:3 und 6:1durch. Bärbel Feenstra unterlag im kleinen Finale Erika Ballhaus in zwei Sätzen.Bodo Lambertz entschied das Endspiel der Herren 60 gegen Ernst Bistritz mit 7:6 und 6:2 für sich. Hochspannung gab es in den Halbfinalspielen der Herren 50: Michael Reimann rang Ernst Stapel mit 6:4 und 6:2 nieder, Thomas Kaminski Manfred Sommerfeld mit 6:4, 6:7 und 7:0. Das Endspiel gewann Reimann gegen Kaminski in zwei Sätzen (7:6, 6:3).Nicht weniger spannend verliefen die Halbfinalpaarungen in der offenen Klasse. Andreas Karls setzte sich mit 6:2 und 7:5 gegen Rainer Lindemann durch, Bastian Drews mit 6:4,4:6 und 12:10 gegen Robby Soffers. Das Endspiel konnte schließlich Drews überraschend für sich entscheiden.
Quelle: derwesten.de

Bis ins Viertelfinale der Herren 50+ spielten sich Michael Reimann und Dieter Schwabe in einem sehr stark besetzten Feld beim ELE-Doppel-CUP auf der Tennisanlage des TC Buer. Sie schlugen hierbei leistungsklassenstärkere Spieler bevor sie in 2 Sätzen verloren und aus dem Tunier ausschieden.

Die Nebenrunde konnten Robbie Soffers und Stephan Feenstra bei den Herren 40+ mit  2 – 6, 6 – 0 und 10 – 4 für sich entscheiden.

02. Aug 2013

Damen-Hobby-Liga

Bis ins Halbfinale  spielte sich die Damenmannschaft des VFL. In 3 Begegnungen konnten die VFLerinnen 2 Siege und ein Unentschieden gegen starke Konkurrenz aus u.a. Recklinghausen und Herne einfahren. Auf den Einzug ins Finale hofft Mannschaftsführerin Bärbel Feenstra im September.

Vom 19.7. bis zum 27.7. führte die Tennisabteilung des VFL-Gladbeck die diesjährige Vereinsmeisterschaft im Einzel durch. Neben der Damen-Konkurrenz traten die Herren in einer offenen Klasse, 50er+ und 60er+ an. Gab es in der Woche schon spannende Spiele zu sehen, wurden am Samstag die Halbfinals-und Endspiele bei hohen Temperaturen ausgetragen. Sabine Stapel setzte sich beim Damenendspiel gegen Christiane Feenstra mit 6 – 3 und 6 – 1 durch. Bärbel Feenstra unterlag beim Spiel um Platz 3 Erika Ballhaus in 2 Sätzen.
Bodo Lambertz entschied das Endspiel der 60er gegen Ernst Bistritz mit 7 – 6 u. 6 – 2 für sich.

Hochspannung gab es schon bei den Halbfinal – Begegnungen der 50er, Michael Reimann gewann dort gegen Ernst Stapel 6 – 4, 6 – 2 und Thomas Kaminski setzte sich gegen Manfred Sommerfeld 6 – 4, 6 – 7 und 7 – 0 durch.

Das Endspiel konnte M.Reimann gegen T. Kaminski mit 7 – 6 und 6 – 3  für sich entscheiden.

Nicht weniger spannend verliefen die Halbfinalpaarungen bei der offenen Klasse.

Andreas Karls gewann gegen Rainer Lindemann 6 – 2 und 7 – 5 und Bastian Drews knapp gegen Robby Soffers 6 – 4, 4 – 6 und 12 – 10

Das Endspiel konnte Basti Drews überraschend für sich entscheiden.

Mit zwei Auswärtssiegen gegen Gold-Weiß Gelsenkirchen 7 : 2 und TC Buer 5 : 4 startete die Mannschaft in die Saison. Nach Niederlagen gegen DJK Heessen 2 : 7 und dem TC Grün-Weiß Bochum 4 : 5, am Dritten und Vierten Spieltag, stand die Mannschaft zwischen Gut und Böse. Ein Heimsieg gegen Oespel-Kley 5 : 4 brachte die VFLer aber wieder in die Erfolgspur. Das letzte Spiel gegen ATV Dorstfeld war zum Teil  hart umkämpft wurde aber letztendlich klar mit 7 : 2 gewonnen. Regenschauer und eine Oberschenkelverletzung konnten Klaus Feenstra nicht davon abhalten seine Mannschaft mit 4 : 2 in Führung zu bringen.  Die Doppel wurden letztendlich alle gewonnen. Die Ergebnisse vom letzten Spieltag :

Einzel

Kurt Senden 6 : 1, 7 : 6

Theo Karls   6 : 0, 6 : 1

Klaus Feenstra 6 : 2, 1 : 6 und 10 : 4

Rolf Hartmann 4 : 6, 6 : 2 und 8 : 10

Hans Schumann 6 : 0, 6 : 1

Klaus Klammt 6 : 4, 4 : 6 und 6 : 10

Doppel

Senden/Schumann 7 : 5, 6 : 3

Karls/Hartmann      6 : 4 ,6 : 1

Quade/Öpping        6 : 3, 6 : 1

 Mannschaftsführer Klaus Feenstra war  sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf, zumal man mit etwas Glück in dieser starken Gruppe hätte noch aufsteigen können. Zu dem Gesamtergebnis trugen auch Klaus-Jürgen Klein und Klaus Kurzeja bei. Mit dem 2. Tabellenplatz wurde die Klasse klar gehalten.

 

Die Tennisspieler des VL Gladbeck 1921 e.V. feiern am Mittwoch, 1. Mai, die Saisoneröffnung.

Punktegleich mit dem Aufsteiger Sickingmühle beendeten die 40er die Saison. Leider wurde der direkte Vergleich gegen die Marler verletzungsbedingt mit 3 zu 6 verloren. Mannschaftskapitän Uwe Fleischer war trotzdem mit dem zweiten Platz zufrieden, immerhin war es die erfolgreichste Saison seit dem Aufstieg 2009 in die Kreisliga. Am letzten Spieltag trafen die VFLer auf Westfalia Herne, demonstrierten hier noch einmal ihre Spielstärke und gewannen mit 7 – 2.

 


Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.